Nutztierwohl-Preis

Ausgezeichnete Leistung für Kompoststall

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vergab 2019 zum sechsten Mal den „Bayerischen Nutztierwohl-Preis“.

Prämiert wurden technische beziehungsweise bauliche Lösungen oder Managementmaßnahmen zur Verbesserung des Tierwohls in der bayerischen Landwirtschaft. Dabei steht die Nachhaltigkeit, Praxisgerechtheit und Übertragbarkeit der vorgestellten Maßnahmen auf andere landwirtschaftliche Betriebe mit Nutztierhaltung im Vordergrund.

Ausgezeichnet wurde u. a. der Betrieb Mayr GbR bei Erding, an dessen Planung landplan.bayern wesentlich beteiligt war. 

Daten zum Stall: Milchkuhhaltung im Kompostierungsstall, Hobelspäne und Sägemehl als Einstreumaterial mit Vornutzung im Trockensteherbereich. Weicher, trockener und trittsicherer Bodenbelag ohne Einzeltierabtrennungen ermöglicht den Tieren eine völlig freie Wahl des Liegeortes und der Liegehaltung. Sehr großzügiges Angebot mit 15 qm/Tier im Liegeflächenbereich, beständige Anpassung und Verbesserung des Einstreumanagements.

(Quelle: StMELF Bayern)

Vielen Dank an die Familie Mayr für das stetige Vertrauen. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses zukunftsweisende Projekt realisieren durften. Auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Lesen Sie weiter dazu: Mehr Licht, mehr Milch (Artikel Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt)

 

Familie Mayr bei der Preisverleihung (Foto Astrid Schmidmayer, StMELF Bayern)

 

Weitere Impressionen im Video: